Deutsch-französischer Freundschaftspreis für die Chefdirigentin des Universitätsorchesters

Nachrichten

20/03/18

Corinna Niemeyer, Chefdirigentin des Universitätsorchesters Straßburg (OUS), erhielt im Januar 2018 den deutsch-französischen Freundschaftspreis. Eine Anerkennung für das europäische Engagement des Orchesters und für die Arbeit der deutschen Dirigentin, die das Orchester seit 2010 leitet.

„Ich fühle mich sehr geehrt, dass ich diese Auszeichnung erhalten habe, weil sie meine europäischen Aktivitäten und die des Orchesters fördert. Dieser Preis ist mehr als eine persönliche Auszeichnung, er ist eine Anerkennung für alle europäischen Projekte des Orchesters", sagt Corinna Niemeyer. Die Leiterin des OUS nahm am 30. Januar vom deutschen Botschafter und Generalkonsul im Europarat den deutsch-französischen Freundschaftspreis entgegen. Mit diesem 2008 ins Leben gerufenen Preis werden französische oder deutsche Staatsbürgerinnen und Staatsbürger aller geografischen und sozialen Herkunft ausgezeichnet, die sich persönlich für die Förderung der Freundschaft zwischen Franzosen und Deutschen einsetzen. Die Preisträger werden von der Deutschen Botschaft oder den deutschen Konsulaten in Frankreich ausgewählt.

Corinna Niemeyer hat 2010 die Leitung des Universitätsorchesters Straßburg (OUS) zu Beginn ihrer Dirigentenausbildung in Karlsruhe übernommen. Seitdem ist sie Profi geworden, hat aber ihre Straßburger Heimat nie verlassen. „Straßburg ist für sie der Knotenpunkt zwischen Frankreich und Deutschland, das Zentrum ihres europäischen Engagements. Diese Auszeichnung ist eine Anerkennung für ihre Investition in Straßburg, in die Universität und die Stadt", sagt Hervé Moritz, Präsident des OUS.

Ein Orchester mit einer sehr europäischen Identität

Unter der Stabführung von Corinna Niemeyer ging dieses Ensemble von 75 Musikern mehrfach auf Tournee durch Deutschland, Belgien, Tschechien, die Niederlande... und empfing in Straßburg mehrere Ensembles aus dem benachbarten Ausland. Ein ganz besonderer Stolz des OUS ist, im Europäischen Parlament bei der Ehrenzeremonie für den am 16. Juni 2017 verstorbenen Altbundeskanzler Helmut Kohl gespielt zu haben. "Die Teilnahme an einem so großen europäischen Ereignis war für mich und alle Musiker eine große Ehre. In diesem jungen Orchester, das hauptsächlich aus Studenten besteht, erkennen wir uns in einem vereinten und offenen Europa wieder. Das sind die Werte, die wir teilen wollen", bekräftigt die Leiterin. Der Höhepunkt des Jahres 2018 wird die Organisation des European Student Orchestra Festival vom 6. bis 10. Juni sein. Ein Dutzend Universitätsorchester aus ganz Europa sind eingeladen. Auf dem Programm: Konzerte im Palais universitaire und im Palais de la Musique et Congrès u.a., ein Flash-Mob, ein musikalisches Picknick... Dies ist das erste Mal, dass Straßburg Gastgeber dieses Festivals ist. Jedes Jahr gibt das OUS etwa fünfzehn Konzerte in Straßburg und im Ausland. Es zählt zu den aktivsten Universitätsorchestern Europas.

Julie Giorgi

Um dem Orchester beizutreten, wenden Sie sich bitte per E-Mail an das Orchester. Ein kurzes Vorspiel wird angeboten.